Kategorien
Köln

1. FC Köln spendiert Freikarten an Mitarbeiter der Kölner Krankenhäuser

Es ist zwar noch nicht abzusehen, wann im RheinEnergieStadion wieder Fußball mit Publikum gespielt werden kann, doch der 1. FC Köln hat bereits jetzt ein Zeichen gesetzt:

Die Mitarbeiter der 37 Kölner Krankenhäuser werden Freikarten für den 1. FC Köln erhalten, sobald es wieder möglich ist, Spiele mit Zuschauern auszutragen.

Der Verein erklärt dazu auf seiner Homepage:

„Für viele Menschen sind unsere Spieler Vorbilder. Darauf sind wir stolz. Die wahren Helden und Vorbilder sind dennoch andere. Für uns sind es derzeit all jene Menschen, die helfen, pflegen und heilen. Menschen, die die Gesundheitsversorgung, die öffentliche Sicherheit und die Versorgung aufrecht erhalten.“

Der Verein setzt damit ein kleines aber dennoch aussagekräftiges Zeichen: Die Wahrnehmung der Menschen, die wirklich wichtig für unsere Gesellschaft sind.

„Haltet Abstand, aber haltet zusammen“, fordert der FC alle seine Fans und Mitglieder auf und verweist auf die Zeilen der FC-Hymne: „Ob Jung oder Alt, ob arm oder reich: Zusammen sind wir stark.“

In unserem kostenlosen kölschen Newsletter informieren wir euch immer dann, wenn es Neuigkeiten auf unserer Seite gibt. Tragt Euch hier unverbindlich ein:

Bitte beachtet auch:

Kölner Polizei warnt vor falschen Ärzten an der Haustür

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.