Verliebt in Köln-Kanal auf WhatsApp: hier klicken & kostenlos beitreten
Willy Millowitsch Theater

Warum der WDR die Theaterstücke von Willy Millowitsch gestrichen hat

Durch das Fernsehen wurden seine Theaterstücke bundesweit berühmt. Eine ganze Generation ist mit Willy Millowitsch auf der Bühne aufgewachsen. 1953 war das Millowitsch-Theater mit dem Etappenhasen erstmals im Fernsehen zu sehen. Es war die erste Live-Übertragung überhaupt aus einem deutschen Theater. Seine Stücke können auch heute noch viele Menschen quasi auswendig.

Das Boulevard-Theater war damals beste Unterhaltung. Wer noch einmal die Stücke von Willy Millowitsch sehen will, der ist heutzutage jedoch auf DVDs oder Ausschnitte auf YouTube angewiesen. Der WDR zeigt bereits seit Jahren keine Stücke mehr von Willy Millowitsch. Aber warum? (Foto: IMAGO / United Archives)

Newsletter abonnieren ✅ Stadt, Land, Kölle-Vorlage kostenlos als PDF erhalten ✅

Stadt Land Kölle

Newsletter abonnieren ✅ Stadt, Land, Kölle-Vorlage kostenlos als PDF erhalten ✅

Zuschauer wünschen sich Willy Millowitsch im WDR

Viele Zuschauer von früher finden genau das traurig, zumal im NDR das beliebte Ohnesorg Theater noch zu sehen ist. Auch auf Verliebt in Köln gab es zuletzt zahlreiche Kommentare dazu. Hier eine Auswahl:

  • Wir würden uns freuen wenn Willy Millowitsch nochmal gesendet würde, entweder lustig oder als Kommissar, war immer super! (Charlotte)
  • Ich würde mich sehr freuen, wenn diese Theaterstücke wiederholt würden. Endlich mal wieder von Herzen lachen. (Ulrike)
  • Das Millowitsch – Theater begleitete meine Kindheit und meine Jugend. Ich frage mich heute, warum werden die Stücke nicht mehr im Fernsehen gezeigt. Alles wird bis zum Erbrechen wiederholt, nur nicht unsere Volksstücke. (Günter)
Anzeige:
  • Das wäre mal wieder etwas schönes im Programm, und Wiederholungen die Spaß und Freude machen würden. Die Theater Stücke oder Filme, sowie Kommissar Kleefisch. (Sandra)
  • Es wäre im Heutigen Abendprogramm ein echtes Highlight (Karl-Heinz)
  • WDR hat leider in den letzten Jahren sehr nachgelassen, wenn ich mir dann die anderen dritten Programme angucke, legen die viel mehr Wert auf ihre Kultur des jeweiligen Bundeslandes (Marion)

Willy Millowitsch gestrichen: Das sagt der WDR

Warum aber hat der WDR die Theaterstücke von Willy Millowitsch nunmehr bereits seit Jahren aus dem Programm gestrichen? Auf Anfrage erklärt der WDR, man habe die „60 Jahre währende vertrauensvolle Zusammenarbeit“ mit dem Millowitsch-Theater im Jahr 2016 eingestellt.

Als Grund dafür sagt der Sender: „Das sich ändernde Mediennutzungsverhalten hat dazu geführt, dass Boulevard-Theater als Unterhaltungsform im Fernsehen nicht mehr gut funktionierte. Zudem wurde die Konkurrenz durch neuartige modernere Unterhaltungsformen immer größer.“

Heißt konkret: Auch in Zukunft wird Willy Millowitsch nach Plänen des WDR nicht mehr auf dem Bildschirm zu sehen sein, auch wenn sich die Zeiten seit 2016 noch einmal verändert haben. So gaben mehrere Leserinnen und Leser an, dass sie sich wünschten, besonders in diesen schwierigen Zeiten mal wieder herzhaft lachen zu können.

Ein Wunsch der bezogen auf Willy Millowitsch beim WDR unerfüllt bleiben wird.

Das Foto oben zeigt Willy Millowitsch (Wilhelm Schulze) 1985 in der NDR Fernsehserie „Erbin sein dagegen sehr“ gemeinsam mit Heidi Kabel (Lisa Boysen).

Zurück

2 Kommentare

  • Hans Jörg Suhrbier

    Das Kölsche Brauchtum ist beim WDR nicht erwünscht, aber den 10 fachen Wiederholungsmist ist immer möglich , achja! hauptsache der Burow kriegt sein fettes Gehalt, wozu???

  • Karl-Heinz Bröske

    Habe ich früher nie versäumt wenn es im Fernsehen lief

Kommentiere diesen Artikel