Kategorien
Köln

Verborgener Ort: Video zeigt, wie es heute auf dem Colonius aussieht

Wer heute den Colonius (Höhe: 266 Meter) betritt, macht eine Zeitreise in das Köln der 80er und 90er Jahre. Seit über 20 Jahren ist der Kölner Fernsehturm nicht mehr für die Öffentlichkeit geöffnet: Schon seit 1994 ist das Drehrestaurant geschlossen. 1999 machte auch die Aussichtsplattform dicht.

Dennoch ist der Turm ein Dauerthema bei den Kölnern und in der Politik. Zuletzt wurde im Jahr 2018 ein 50.000 Euro Gutachten in Auftrag gegeben, um zu prüfen, unter welchen Umständen, der Fernsehturm wieder öffnen kann. Das Ergebnis soll bald vorliegen.

Tipp: In unserem Newsletter kriegst 3x pro Woche (mittwochs, freitags, sonntags) kölsche Geschichten, kölsche Rätsel, eine Prise kölschen Humor und vieles mehr. Trag dich hier unverbindlich ein:

Wer sich schon immer mal gefragt hat, wie es heute auf dem Colonius aussieht, der sollte sich diese beiden Videos anschauen. Sie geben einen faszinierenden Einblick in eine Welt, die der Öffentlichkeit heute verborgen ist.

Die Aufzüge sind bald 40 Jahre alt und das sieht man ihnen auch an. Auf der Aussichtsplattform und im Restaurantbereich dagegen sind viele Dinge noch immer ähnlich, wie vor 30 Jahren: Der Teppich, der Boden, die Lüftungsschächte vor den großen Panoramafenster.

Im ersten Video sieht man die grandiose 360-Grad-Aussicht über die ganze Stadt von der Plattform. Anhand etwa der Fußböden fühlt man sich direkt 30 Jahre zurück versetzt.

Im zweiten Video sieht man neben alten Aufnahmen vom Colonius in Betrieb auch, wie die heutigen Anlagen aussehen: Wie es im ehemaligen Drehrestaurant aussieht, aber auch auf der Technik-Ebene, wo früher jeden Tag Menschen ihren Arbeitsplatz hatten:

Habt ihr ebenfalls Erinnerungen an den Colonius? Schickt uns eine E-Mail.

Auch interessant:

Ist der Colonius bald für alle wieder offen? So sieht der Zeitplan für eine Entscheidung aus

4 Radio-Sender, auf denen das ganze Jahr kölsche Musik läuft

5 Geschichten zur KVB in den 70ern, die kaum jemand kennt

Kölns verschwundener Freizeitpark: 5 Erinnerungen ans Tivoli am Rheinufer

Unsere Artikel kostenlos per WhatsApp und Telegram:
Wir schicken Dir ein Mal pro Tag zwischen 19 und 21 Uhr unsere kölschen Updates. 
Für WhatsApp: Sende „Start“ an 01520/3694899 (einfach die Nummer anklicken, dann öffnet sich WhatsApp im Chat-Fenster)
Für Telegram: hier klicken, dann gelangst du zu unserem Kanal.

Eine Auswahl an kölschen Designs auf Kissen, Tassen, Shirts und Pullovern findest du hier:

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist KoelnShirts-1024x602.jpg

Das könnte Dich auch interessieren:

7 alte kölsche Lieder, die wir nie vergessen sollten

Hier singen 45.000 Menschen das Stääne-Lied im Kölner Stadion

9 Song-Texte, bei denen jeder Kölner im Exil sofort Heimweh bekommt

Wie textsicher bist Du bei kölschen Liedern? Mach den Test

9 kölsche Liebes-Lieder, bei denen wir sofort feuchte Augen kriegen

6 Düsseldorf-Witze nur für Leute, die schwarzen Humor lieben

Die Bewertungen und Preise von 7 kölschen Brauhäusern im Vergleich

7 Antworten auf „Verborgener Ort: Video zeigt, wie es heute auf dem Colonius aussieht“

Ich war vor 34 Jahren oben, da haben wir mit der Firma eine Weihnachtsfeier gehabt, war schon sehr außergewöhnlich und schön.

Alter Schwede, dass erste Video hat aber ein Hyperaktiver gedreht oder?
Die Kameraführung ist ja zum Kot…

Ich war damals noch drin, nach der Eröffnung…da kommt man sich echt in die Zeit zurück versetzt vor 🙂

Tut mir leid, dass jemand bei dieser seltenen Gelegenheit einen so dilettantischen Film gedreht hat. Sehr schade, dass so eine Chance vertan wurde. Trotzdem Danke für den Versuch und die Mühe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.