Space Shuttle-Landung 1983: Als die „Enterprise“ vor 300.000 Menschen in Köln einflog

Der 20. Mai 1983 war einer der spektakulärsten Tage, die der Flughafen Köln/Bonn jemals gesehen hat. An diesem Tag landete das Space Shuttle der Nasa auf dem Airport in Köln-Wahn.

Wie kam es dazu? Der Flughafen in Köln war einer von 60 weltweiten Notlandeplätze für Space Shuttles der Nasa – und der einzige in Deutschland. (Fotos: Luftfahrtarchiv Köln)

Vorgeschrieben dafür war damals eine Landebahn mit einer Länge von mindestens 2,3 Kilometer und 40 Meter Breite. Die Kölner Flughafen konnte dies im Gegensatz zu vielen anderen deutschen Flughafen erfüllen.

Unsere E-Mails für alle, die Köln im Herzen tragen

Linktipp: 11 Köln-Geschenke unter 20 Euro, die jeden Kölner glücklich machen

Das Space Shuttle Enterprise landete auf dem Rücken einer Boeing 747 in Köln. Ein gigantischer Anblick, der die Massen begeisterte, zumal die Weltraum-Euphorie in der damaligen Zeit grenzenlos erschien. Fernsehserien, wie Star Trek taten ihr Übriges dazu. Der Name Enterprise kam tatsächlich aus der „Star Trek“-Serie.

Das Space Shuttle flog damals direkt aus den USA bei Los Angeles ein. Beim ersten Landeanflug startete es durch und flog noch eine zweite Schleife über der Stadt, ehe es am späten Nachmittag gegen 17 Uhr aufsetzte und vor das Terminal fuhr.

Viele tausend Besucher bestaunten die Enterprise vom Rollfeld aus. Foto: Luftfahrtarchiv Köln

So sah die Besucherterrasse am Flughafen Köln/Bonn aus. Foto: Luftfahrtarchiv Köln
So sah die Enterprise aus der Nähe aus. Foto: Luftfahrtarchiv Köln

[ Tipp Wir versenden jeden 2ten Freitag eine E-Mail mit Ausflugstipps für Köln und Umgebung. Wenn du ebenfalls dabei sein willst, kannst du dich hier kostenlos eintragen. Eine E-Mail Adresse genügt ]

Unglaubliche 300.000 Menschen waren am Flughafen live dabei, um die Landung zu beobachten. Am Airport führte das zu einem riesigen Verkehrschaos den gesamten Tag über.

Den Menschen war es anschließend sogar erlaubt, auf das Rollfeld zu strömen, wie man an den beeindruckenden Bildern aus der damaligen Zeit sehen kann. Köln war damals der Auftakt der Europa-Reise für das SpaceShuttle. Nach Pfingsten flog es weiter nach Paris.

Linktipp: Mehr über die Kölner Luftfahrtgeschichte seht ihr auf der Seite Luftfahrtarchiv Köln, von der wir freundlicherweise auch die Bilder verwenden durften.

Wart ihr damals auch live dabei? Schreibt uns eure Erinnerungen von damals per E-Mail oder hier als Kommentar.

Zurück

4 Kommentare

  • „auf dem Rücken einer Boing 747 in Köln.“ -> Boeing

  • Hallo, mein Mann erzählte mir, dass wir auf dem Weg nach Solingen,seiner Heimatstadt waren, als die 747 über die Autobahn flog. Ja,und ich liebte und liebe Enterprise und Co.

  • Martin Lesser

    Das war ein 2-Tages-Besuch 😃😍
    Bin aus der kölner Innenstadt mit dem Stadtbus zum Flughafen gefahren. Schon das alleine war ein Erlebnis, dass der Stadtbus über die Autobahn fuhr.
    😆🚍
    Ich war damals am ersten Tag mit auf dem Rollfeld. Erst auf der Besucherterrasse, dann runter und ganz nah dran.🍀😄📸
    Habe damals mit meiner alten Spiegelreflexkamera viele tolle DIAS gemacht.
    🤩📷🎞
    Am zweiten Tag, am Vormittag, sollte das Gespann dann wieder starten.
    Alles voller Morgennebel.
    ☁️😒☁️🌥
    Dann hörte ich sie auf der Startbahn, sehen konnte man nichts… bis sie dann durch die Wolke brach und majestätisch über unsere Köpfe hinweg in den Himmel aufstieg.
    🌤🛫😮😲
    Ein unvergleichliches Erlebnis !!!
    ☺️🍀

Kommentiere diesen Artikel