Mettbrötchen

Das perfekte Mettbrötchen: Kölner Metzger erklärt die 5 goldenen Regeln

Was gibt es Schöneres als ein lecker Mettbrötchen op Kölsch? Wir müssen zugeben: Allein der Gedanke macht uns schon hungrig. Morgens zur Stärkung beim Frühstück oder – noch besser – abends zusammen mit einem lecker Kölsch. Auf vielen Speisekarten steht das Mettbrötchen aus Kleinigkeit zum Kölsch mit drauf. Auf gutem Grund, denn die Kombination ist schließlich hervorragen.

Wir haben uns gefragt, was eigentlich das perfekte kölsche Mettbrötchen ausmacht und hierzu eine echte Kölner Qualitätsfleischerei nach den besten Tipps gefragt.

Unsere E-Mails für alle, die Köln im Herzen tragen

Die Handwerks-Metzgerei Eckart ist in der fünften Generation tätig und seit 1965 mit einem Laden in Köln vertreten. Auf der Dürener Straße haben sie eigene Zerlegung, Herstellung und Verkauf. Das Foto zeigt übrigens ein original Brötchen von der Fleischerei Eckart.

Hier sind die fünf Tipps für das perfekte Mettbrötchen von Sabine Eckart. Was es braucht:

Das perfekte Mettbrötchen – Tipp 1:

  • Ein frisches knackiges Brötchen vom Handwerksbäcker. Üblicherweise nimmt man ein Weizenbrötchen. Es schmeckt aber auch auf einer Brotschnitte oder auf einem Röggelchen.

Tipp 2:

  • Jute Butter. Und zwar auf beiden Seiten.

Tipp 3:

  • Mett. Pro Brötchen benötigt ihr 50 – 60 Gramm. Wichtig: Nehmt gutes Mett vom Handwerksmetzger, denn auf dem Brötchen muss es unbedingt tagesfrisch sein: „Unser Mett ist fein gekuttert und mit Salz, Pfeffer und etwas Muskatblüte gewürzt“, sagte Sabine Eckart.

Tipp 4:

  • Lecker Zwiebeln obendrauf gehört ebenfalls dazu. Aber schön fein geschnitten.

Das perfekte Mettbrötchen Tipp 5:

  • Wer mag, tut sich noch zusätzlich etwas Schnittlauch oben drauf.

Alles klar? Dann guten Appetit!

Hier findet ihr die Fleischerei Eckart auf Instagram und die Homepage.

Weitere Gerichte, die KölnerInnen lieben

Wie gibt es die besten Mettbrötchen in Köln?

An dieser Frage scheiden sich die Geister. Zurecht. Denn es gibt in Köln nach wie vor zahlreiche Qualitätsmetzgereien, die auch richtig leckere Mettbrötchen haben. Ein Spur kann diese Liste mit 14 Kölner Handwerksmetzgern sein.

11 Comments

  • Bernd Bong

    5 Tipps für das perfekte Mettbrötchen — sehr gut!

    Allerdings es fehlt das Wichtigste — das Glas Kölsch

  • Eine Metzgermeisterin hat ernsthaft gesagt, das Mett für’s Mettbrötchen sei fein gekuttert? Das kann ich nicht glauben. Fein gekuttert ist das Brät, aus dem Brühwurst und feiner Leberkäse usw. bestehen. Eine Fett-Eiweiß-Wasser-Emulsion. Niemand hier würde das roh auf einem Brötchen wollen. Würde auch eher runterlaufen.

    • Tina, erkundige dich nochmal genauer. Feines Mett wird üblicherweise gekuttert. Grobes Mett gewolft.

    • Verliebt in Köln

      Hallo Tina, wir sind keine Experten, was das angeht, darum haben wir ja auch jemanden gefragt, der sich damit auskennt. Und wir würden für die Fleischerei die Hand ins Feuer legen. Die wissen sehr genau was sie tun und sind mega lecker. Vielleicht ist es einfach eine unterschiedliche Auslegung von einem Begriff? Liebe Grüße!

  • Uschi Bölts

    Auf ein Mettbrötchen gehört MAGGI

  • Judith Korn

    Versuchts mal mit Zwiebelmett vegan. Ihr werdet überrascht sein, wie lecker und konkurrenzfähig das ist.
    6-7 Reiswaffeln zu Kleinholz machen.
    1 Zwiebel kleinhacken, mit
    50g Tomatenmark,
    200ml Wasser,
    1Tl Salz, Pfeffer, evtl Curry,
    1-2 EL Öl
    vermengen. Reiswaffelkrümel untermischen.
    1Tag ziehen lassen. Hält sich prima ein paar Tage lang, wenns nicht schon aufgegessen wurde.
    Kölsche Grüße Judith

    • Andreas Rickmann

      Hallo Judith, das klingt aber super spannend! Hast du das schonmal ausprobiert?

Kommentiere diesen Artikel

×