Startseite » 2G, 3G, kein Test: Die Corona-Regeln für 25 Kölner Orte im Vergleich

2G, 3G, kein Test: Die Corona-Regeln für 25 Kölner Orte im Vergleich

Der Tanzbrunnen in Köln

Was brauche ich wo? Seit dem 20. August gelten neue Corona-Regeln in Köln und NRW mit der neuen Corona-Schutzverordnung. Die Inzidenzstufen wurden abgeschafft. Es gibt nur noch einen Grenzwert und die 3G-Regel (hier die Übersicht der neuen Corona-Regeln)

Das bedeutet: Liegt die Inzidenz über 35, gilt in mehreren Orten, wo Menschen zusammenkommen, die 3G-Regel. Welche sind das genau? Wo braucht man einen Nachweis über Genesung, Impfung oder einen Test (und wenn ja welchen?). Und wer akzeptiert lediglich noch die 2G-Regel?

Damit ihr nicht alles dauernd nachgucken müsst, haben wir uns für 25 Kölner Orte angeschaut, was genau dort nun gilt. Es gibt in der Corona-Schutzverordnung die 3G-Regel für bestimmte Lokalitäten – den Betreibern ist es durch ihr Hausrecht aber jeweils auch erlaubt, eine schärfere Regel anzuwenden – etwa 2G.

Davon machen in Köln bereits mehrere Betriebe Gebrauch. Hier seht ihr die gesamte Übersicht.

Corona-Regeln Köln: Was gilt wo? Die Übersicht

Kölner Zoo – keine 3G-Regel, keine Testpflicht

Mehr: Die wichtigsten Infos zum Besuch im Kölner Zoo

Turmbesteigung Kölner Dom, Besuch Domschatzkammer, Führungen im Dom – 3G (Schnelltest, max 48.Std. / ab 14 Jahren)

Mehr: Die 9 wichtigsten Tipps für den Aufstieg auf den Kölner Dom

Besuch Kölner Dom – 3G (Schnelltest, max 48.Std. / ab 15 Jahren)

Kölner Freibäder – 3G (Schnelltest, max 48. Std. / ab 15 Jahren)

Mehr: Die Bewertungen der Kölner Freibäder im Vergleich

Kölner Seilbahn – kein Test (Maske in Gondel + Station)

Köln Düsseldorfer Ausflugsfahrten – bei bestimmten Linienfahrten (welche Fahrten das sind) auf dem Außendeck kein Test erforderlich. Bei Innendeck ja.

Kölner Museen – kein Test erforderlich

Veranstaltungen, Führungen in Kölner Museen – 3G-Regel

Fähre Weiss Zündorf – keine Testpflicht

Corona-Regeln Köln: FC mit 2G, Haie, Fortuna und Viktoria mit 3G

Heimspiele 1. FC Köln RheinEnergieStadion – 2G-Regel

Heimspiele Fortuna Köln – 3G-Regel

Heimspiele Victoria Köln – 3G-Regel

Kölner Haie in der Lanxess Arena – 3G-Regel

Aussichtsplattform Triangle Turm – keine Testpflicht

Odysseum Köln – 3G-Regel

Päffgen – 3G-Regeln innen und aus organisatorischen Gründen auch außen

Lommerzheim – 3G-Regel

Happy Colonia (bis 22.08.) – 3G-Regel

Melatenfriedhof – keine Testpflicht

Beachclub KM689 – Keine Testpflicht

Gertrudenhof (Hürth) – Keine Testpflicht fürs Erlebnisgelände

Phantasialand Brühl – 3G-Regel

Mehr: Die wichtigsten Infos für einen Besuch im Phantasialand

Joode Lade – 2G im Innenbereich

Gewölbekeller Gilden im Zims – 3G mit PCR (ab 27.8./nur im Keller)

Lanxess Arena – Konzerte können hier wieder mit 100 Prozent Auslastung stattfinden. Unklar ist bislang, ob Veranstalter 2G oder 3G anwenden.

Alle Angaben ohne Gewähr.

Habt ihr weitere Kölner Orte und könnt uns sagen, was wo gilt? Schreibt uns eine E-Mail.

Für alle, die Köln im Herzen tragen:

Wir versenden 3x pro Woche (mittwochs, freitags, sonntags) den Verliebt in Köln-Newsletter mit kölschen Geschichten, kölschen Rätseln und einer Prise kölschen Humor. Über 15.000 Kölsche sind schon dabei. Trag dich hier kostenlos ein (du kannst dich jederzeit abmelden):

Wichtig: Nach dem Absenden erhältst du eine E-Mail, wo du deine Anmeldung bestätigen musst. Mit der Registrierung nimmst du die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis

Welche Regeln gelten für die Gastronomie in Köln?

Bei einer Inzidenz von über 35 gilt in der Innengastronomie die 3G-Regel. Hier genügt ein Schnelltest (offizielle Schnelltest-Stelle). In der Außengastronomie können die Leute ohne Test sitzen. Bei einer Inzidenz unter 35 entfällt in der Innengastronomie die Testpflicht.

33.000 Zuschauer beim 1. FC Köln möglich

Der 1. FC Köln kann im Heimspiel gegen Greuther Fürth wieder 33.000 Zuschauer ins Stadion lassen, was einer 2/3 Auslastung entspricht. (mehr dazu liest du hier).

Anzeige: Aus unserem kölschen Shop:

16.500 Zuschauer bei „Kölle singt“ in der Lanxess Arena

Während bei Sportveranstaltungen 50 Prozent der Plätze belegt sein können (bei mehr als 5000 Besuchern), kann bei Konzerten wieder die komplette Halle (ohne Stehplätze) ausgelastet werden. In der Lanxess Arena wird am 3. Oktober „Kölle singt“ mit Björn Heuser vor maximal 16.500 Zuschauern stattfinden können, wie der Express berichtet (Tickets ab 17,80 Euro gibt es hier bei Eventim).

Kommentar schreiben

Hier kannst du einen Kommentar schreiben