A1 Brücke Leverkusen

So fließt der Verkehr ab sofort über die neue A1-Brücke bei Leverkusen

Die A1-Brücke über den Rhein bei Leverkusen ist seit Jahren ein Nadelöhr. Die elende Schrankenanlage, Tempo 60, häufig Stau, schmale Fahrspuren. Was eigentlich maximal ein Provisorium sein kann, war hier nun über Jahre Realität. Nun ist immerhin ein großer Meilenstein erreicht. Am Sonntag, den 4. Februar, wird die neue Brücke für den Verkehr freigegeben. Zuvor war die A1 in diesem Abschnitt für 17 Tage gesperrt. Köln war in dieser Zeit an mehreren Tagen dem Verkehrskollaps nahe.

Über die neue Brücke dürfen nun auch wieder LKW fahren. Parallel wird 2024 die alte A1-Brücke, über die der Verkehr derzeit noch läuft, abgerissen. Ab 2025 dann beginnt der Neubau der zweiten baugleichen A1-Brücke, die bis Ende 2027 fertig sein soll. (Grafik: Autobahn GmbH)

Köln Mandala

Die Vorlage für das Kölner Dom-Mandala als PDF (siehe Foto) gibt es kostenlos für alle, die sich in meinen Verliebt in Köln-Newsletter eintragen:

Die Verkehrsführung für die neuen Brücken

Wie fließt der Verkehr mit der ersten neuen Brücke ab sofort über den Rhein?

  • Ab Februar 2024 werden während des Neubaus der zweiten Brücke drei verengte Fahrspuren pro Richtung zur Verfügung stehen.
  • Es gilt Tempo 80 und ein Überholverbot für LKW.
  • Blitzeranlagen, wie auf der alten A1-Brücke gibt es zunächst (noch) nicht.

Wenn auch die zweite Brücke 2027 fertig ist, ist folgende Verkehrsführung vorgesehen:

  • Auf jeder Seite gibt es zunächst einmal vier Fahrspuren, die ganz normal Richtung Koblenz bzw. Richtung Dortmund führen.
  • Zusätzlich zu den vier Fahrspuren gibt es auf jeder Brücke zwei weitere Fahrspuren: In Richtung Koblenz kommt hier der Verkehr von der A59 aus Richtung Düsseldorf auf die A1. In Richtung Dortmund kann man hier auf zwei Spuren auf die A59 in Richtung Düsseldorf abfahren.
  • Insgesamt werden die beiden fertigen A1-Brücken also 12 Fahrspuren für den Autoverkehr haben. Zusätzlich gibt es auf jeder Seite der Brücke einen Fußgänger- und Radweg, der 3,25 Meter breit ist.
Anzeige:
A1 Brücke bei Leverkusen
So soll es aussehen, wenn beide Brücke fertig sind. Animation: Autobahn GmbH

A1 Brücke bei Leverkusen: Der Zeitplan

  • Parallel zur alten Brücke wurde die erste neue Brücke gebaut.
  • Anschließend wird die alte A1 Brücke abgerissen, über bis Januar 2024 der Verkehr floss.
  • An der Stelle der alten Brücke erfolgt dann der Neubau der zweiten Brücke, der 2027 abgeschlossen sein soll.

Die riesigen Stahlteile für die neue Brücke wurden an drei Standorten gefertigt und werden überwiegend per Schiff auf dem Rhein angeliefert. Das Brücken-Projekt hat ein Volumen von über 960 Mio. Euro. Einen neuen Namen wir die Brücke nicht bekommen. Sie wird auch weiterhin Leverkusener Rheinbrücke heißen.

Die alte A1 Brücke bei Leverkusen

Die alte A1 Brücke über den Rhein ist so marode, dass sie für LKW über 3,5 Tonnen gesperrt werden musste. Dafür wurde eine aufwendige Anlage eingerichtet, die es LKW unmöglich machte, die Brücke zu befahren. LKW mussten großräumige Umleitungen, u.a. über die A3, fahren. Zuvor fuhren zu den etwa 100.000 Autos täglich rund 14.000 LKW über die Brücke.

Die Brücke wurden 1965 in Betrieb genommen und war eigentlich nur für 40.000 Autos täglich ausgelegt. Nun wird sie abgerissen.

Zurück

Kommentiere diesen Artikel