Startseite » Quiz: Weißt du, was diese 11 kölschen Wörter bedeuten?

Quiz: Weißt du, was diese 11 kölschen Wörter bedeuten?

Hier kannst du testen, wie gut dein Kölsch ist. Wir haben elf kölsche Wörter ausgewählt, deren Bedeutung Du erraten musst. Wir haben dazu das Langenscheidt „Lilliput Kölsch“ Wörterbuch (3,99 Euro) zu Rate gezogen, auf dem alle Begriffe und Antworten beruhen. (Foto: Melanie Meier)

Tipp: Riesenrad-Gewinnspiel im Verliebt in Köln-Newsletter

In unserem Verliebt in Köln-Newsletter verlosen wir diesen Freitag (2.7.) 5×2 Tickets fürs Riesenrad am Zoo. Im Newsletter senden wir dir 3x/Woche kölsche Geschichten, kölsche Rätseln und eine Prise kölschen Humor. Über 16.000 Kölsche sind schon dabei. Trag dich hier kostenlos ein (du kannst dich jederzeit abmelden):

Wichtig: Nach dem Absenden erhältst du eine E-Mail, wo du deine Anmeldung bestätigen musst. Mit der Registrierung nimmst du die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis

Kennst du dich also wirklich gut mit der kölschen Sprache aus? Auf gehts zum Vokalbeltest op Kölsch. Viel Spaß!

Bist du zufrieden mit dem Ergebnis? Sende den Test an die Freunde weiter, die auch mal wieder ein paar kölsche Vokabeln pauken sollten.

Kannst du auch diese kölschen Wörterrätsel lösen?

Was ist eine Plüschprumm?

Was ist ein Fisternöllche?

Was ist ein Labbes?

Was bedeutet der Begriff Mösch?

Was bedeutet der Begriff puddelrüh?

Anzeige: Aus unserem kölschen Shop:

Kommentare

Hier kannst du einen Kommentar schreiben

  • Wenn ich ohne die Angabe meiner Mailadresse nicht teilnehmen kann, so empfinde ich diese Seite als das Abfischen persönlicher Daten – unseriös!

  • Dat hat ehr ävver fing gemaht, ävver wat es dann en Besteva, ov en Bestemo? ov kennt ehr och Köhl? un wann ehr dat noch wesse dot wat Komkommere sin dat es dat Spilleche schön.
    Leev Größ
    Manfred

  • Dat hat ehr ävver fing gemaht, ävver wat es dann en Besteva, ov en Bestemo? ov kennt ehr och Köhl? un wann ehr dat noch wesse dot wat Komkommere sin dat es dat Spilleche schön.
    Leeb Größ
    Manfred

  • Das ist doch mal eine ganz tolle Sache,so kann man auch einen nicht
    Koelner diese schöne Stadt näher bringen,während meiner Schulzeit
    war ich mit einem echten Koelner der hier mit seiner Familie als ausge bomter lebte sehr befreundet,ich selbst bin Vertriebener
    aus Nieder Schlesien wir waren bis zu seinem Tod fast unzertrennlich
    und er hat mir die koelsche Sprache fast beigebracht,es war eine schoene Zeit.