Rosenmontagszug Köln 2023

Rosenmontagszug Köln 2023: Hier gibt es noch Tribünen-Tickets

Der Rosenmontagszug in Köln wird 2023 erstmals in Köln-Deutz starten und über den Rhein führen. Das heißt auch, dass es für den Zoch auf der Schäl Sick zusätzliche Tribünen geben wird. Wenn sich der Zoch am Montag, 20. Februar 2023 ab 10:00 Uhr in Bewegung setzt, wird es am Ottoplatz in Köln-Deutz außerdem ein großes Programm Unterhaltungsprogramm geben:

Ab 9:00 Uhr moderieren Guido Cantz, Sabine Heinrich und Marita Köllner von hier aus den Zug. Mit dabei sein werden Bands wie Höhner, Paveier und Brings. Zu Gast werden auch das Kölner Dreigestirn sowie alle vier Jubiläumsgesellschaften sein. (Foto: Festkomitee Kölner Karneval)

Unsere E-Mails für alle, die Köln im Herzen tragen

Wenn du 1x/Tag eine WHATSAPP mit kölschen Geschichten bekommen willst, schick das Wort „Start“ an 015203694899 (einfach anklicken, dann öffnet sich mobil dein WhatsApp-Fenster).

Dazu wird es eine neue Interpretation der Köln-Hymne „Zo Fooss noh Kölle jonn“, interpretiert von Micky Brühl, Holger Kirsch sowie Michael Kokott geben, der vor Ort den Jugendchor St. Stephan, die Lucky Kids und Frisch vom Bass leitet.

Rosenmontagszug Köln 2023: Tribünentickets

Auf der Seite des Kölner Festkomites kann man für mehrere Tribünen aktuell Tickets kaufen:

Ottoplatz

Hier gibt es zwei Tribünen, von denen aus man den Start des Zochs mit dem geschilderten Programm erleben kann. Die Tickets kosten regulär 70 Euro. Kinder bis 15 Jahre zahlen 40 Euro.

Am Ottoplatz gibt es mobile Toilettenkabinen und keine Verpflegung. Essen und Getränke (kein Glas) dürfen mitgebracht werden.

Anzeige:

Hohenzollernring

Auf der Tribüne am Hohenzollernring sind ebenfalls noch einige Plätze frei. Die Tribüne 31 steht auf Höhe des Hohenzollernrings 22. Auf dieser Tribüne gibt es keine einzelnen Sitzplätze, sondern Sitzbänke. Die Tickets hier kosten 61 Euro.

EL-DE Haus

Die Tribüne 57 steht am EL-DE Haus auf Höhe des Appellhofplatzes 21. Auch hier gibt es Bänke. Die Tickets kosten 61 Euro.

Tribünen am Heumarkt

  • Am Donnerstag, 26.1.2023 um 13 Uhr startet außerdem der Vorverkauf für zwei beliebte Tribünen 87.2 und 87.3 am Heumarkt West. Die Tickets hier kosten 96 Euro.
  • Die Tribüne 87.3 ist dabei ein All-in-Angebot. Das Ticket hier ist inklusive Verpflegung und kostet 208 Euro. Kinder bis einschließlich 15 Jahre zahlen 104 Euro. Beide Tribüne am Heumarkt sind überdacht.

Alle Tickets kann man auf dieser Webseite des Kölner Festkomitees kaufen.

Am Hohenzollernring sind die Tribünen 32 und die Familientribüne 34 ausverkauft. Ebenfalls ausverkauft ist die Tribüne am Severinskirchplatz sowie am Taubenbrunnen am Kardinal- Höffner-Platz 1 am Dom.

Kleinkinder bis vier Jahren dürfen kostenfrei auf alle Tribünen.

Weitere Tribünentickets für den Rosenmontagszug Köln

Zahlreiche Karnevalsgesellschaften und auch Firmen haben neben den Tribünen des Festkomitees auch eigene Tribünen, für die sie Tickets verkaufen. Die Preise und die Leistungen sind dabei unterschiedlich. Viele der Tribünen sind bereits ausverkauft.

Es lohnt sich aber, auf den Websites der Karnevalsgesellschaften zu schauen, ob es noch Tickets gibt. Beispiel: Bei der Ehrengarde gibt es (Stand 26.01.) noch Tickets für die überdachte „Spinat mit Ei“-Tribüne am Rudolfplatz. Die Tickets kosten 120 Euro, es gibt einen Verpflegungsstand (nicht inklusive) und einen Toilettenwagen.

Rosenmontagszug Köln 2023: Die Strecke

Der Rosenmontagszug in Köln wird 2023 rund 12.000 Teilnehmer haben. Beginn des Zuges ist Köln-Deutz. Der Zoch zieht durch folgende Straßen:

  • Start am Ottoplatz über die Opladener Straße
  • Neuhöfferstraße,
  • Deutzer Freiheit
  • Mindener Straße
  • über die Deutzer Brücke
  • Pipinstraße
  • Kleine Sandkaul
  • Gürzenichstraße
  • Heumarkt
  • Unter Käster
  • Alter Markt
  • Bechergasse
  • Am Hof
  • Wallrafplatz
  • Unter Fettenhennen
  • Kardinal-Höffner-Platz
  • Trankgasse
  • Bahnhofsvorplatz
  • Dompropst-Ketzer-Straße
  • An den Dominikaner
  • Unter Sachsenhausen
  • Tunisstraße
  • Burgmauer
  • Appellhofplatz
  • Neven-DuMont-Straße
  • Breite Straße
  • Auf dem Berlich
  • Zeughausstraße
  • Magnusstraße
  • Friesenplatz
  • Hohenzollernring
  • Rudolfplatz
  • durch die Hahnentorburg
  • Mittelstraße
  • Apostelnstraße
  • Neumarkt
  • Schildergasse
  • Hohe Straße
  • Hohe Pforte
  • Mühlenbach
  • Mathiasstraße
  • Follerstraße
  • Weberstraße
  • Löwengasse
  • Severinstraße bis zum Severinstor. 
Zurück

Kommentiere diesen Artikel