Startseite » Riesenrad Köln: So geht es mit dem Europarad in der Stadt weiter

Riesenrad Köln: So geht es mit dem Europarad in der Stadt weiter

riesenrad-koeln

Das Riesenrad Köln war einer der wenigen Lichtblicke im Corona-Sommer 2020: Die Attraktion vor dem Schokoladenmuseum des Schaustellers Kipp aus Bonn entwickelte sich zu einem der Anziehungspunkte und war schnell ein fester Bestandteil der Kölner Skyline. (Foto: Waltraud Martin, Manfred Eßer, Caroline Berger)

Von Juni 2021 an war das Riesenrad für drei Monate vor dem Kölner Zoo in Betrieb. Die Standzeit wurde mehrmals verlängert. Ende August wurde es wieder abgebaut. Bleibt die Frage: Wie geht es weiter mit dem Riesenrad, das für viele Kölner schon zu einem Bestandteil der Stadt geworden ist?

Für alle, die Köln im Herzen tragen:

Wir versenden 3x pro Woche (mittwochs, freitags, sonntags) den Verliebt in Köln-Newsletter mit kölschen Geschichten, kölschen Rätseln und einer Prise kölschen Humor. Über 15.000 Kölsche sind schon dabei. Trag dich hier kostenlos ein (du kannst dich jederzeit abmelden):

Wichtig: Nach dem Absenden erhältst du eine E-Mail, wo du deine Anmeldung bestätigen musst. Mit der Registrierung nimmst du die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis

Riesenrad Köln: Das sind die Pläne 2022

Klar ist: Es gibt bereits Pläne, wie es mit dem Riesenrad weitergehen soll. Gut möglich, dass es schon sehr bald ein Comeback des Kölner Riesenrads mitten in Köln gibt.

Nach Wunsch der Betreibers soll es künftig nämlich wieder an einen alten Standort ans Schokoladenmuseum zurückkehren.

Wann das der Fall sein wird, ist derzeit noch offen, eine endgültige Entscheidung steht noch aus. Im Gespräch sind Termine für den nächsten Frühjahr – aber auch eine Rückkehr schon in diesem Jahr ist nicht ausgeschlossen. Derzeit laufen Gespräche mit dem Betreiber und der Stadt Köln darüber. Auch das Schokoladenmuseum soll Interesse an einer Rückkehr des Riesenrads haben. 

Warum gibt es kein dauerhaftes Riesenrad in Köln?

Das Riesenrad hat für einen Standort in Köln jeweils immer nur eine Lizenz für drei Monate. Ein dauerhafter Standort für ein Riesenrad an einem prominenten Ort in Köln gilt als sehr unwahrscheinlich. Hierfür müssten nämlich einige Hürden genommen werden. Wir haben hier aufgeschrieben, was man dafür konkret erfüllen müsste: Das sagt die Stadt zu einem dauerhaften Riesenrad in Köln.

Preise Riesenrad 2021

Zur Orientierung haben wir euch hier auch einmal die Preise für das Riesenrad 2021 am Kölner Zoo aufgeschrieben:

  • Das Standard-Ticket kostet 8 Euro.
  • Kinder zwischen 4 und 11 Jahren zahlen 6 Euro.
  • Eine Fahrt mit dem Riesenrad dauert 8-12 Minuten.

Anzeige: Aus unserem kölschen Shop:

So sah der Ausblick vom Riesenrad am Kölner Zoo aus

Foto: Ingo Bear Cologne

Riesenrad Köln fährt nahezu geräuschlos

Das Riesenrad wird klimaneutral aus nachhaltig erzeugtem Strom betrieben und ist, selbst bei voller Fahrt, nahezu geräuschlos. Und da es abends länger hell ist, werden weder Zootiere noch Anwohner durch die Beleuchtung des Riesenrads gestört.

Das höchste transportable Riesenrad der Welt

Das Europa-Rad ist mit 55 Meter Höhe das größte transportable Riesenrad der Welt mit offenen und drehbaren Gondeln. Das Europa-Rad hat insgesamt 42 Gondeln, in die jeweils 6 Personen reinpassen. Die Motoren fahren geräuschlos.

Das Riesenrad hat außerdem ein ausgefeiltes LED-Beleuchtungskonzept, sodass sich hier besonders am Abend tolle Bilder ergeben.

Was mussten Riesenrad-Besucher 2020 beachten?

  • Für eine Fahrt mit dem Riesenrad war kein negativen Corona-Test erforderlich.
  • In eine Gondel können maximal 6 Personen. Sind diese Personen aus einem Hausstand, muss keine Maske getragen werden. Bei mehreren Hausständen besteht Maskenpflicht in der Gondel.
  • Die Gondeln sind geschlossen und mit einem Audio-Guide ausgestattet, der auf Wunsch etwas über den Kölner Zoo und die Umgebung erklärt (deutsch und englisch möglich).

Kommentare

Hier kannst du einen Kommentar schreiben