Kategorien
Köln

Corona: Stadt Köln meldet erneut deutlichen Anstieg der Infektionen

Die Stadt Köln hat am Donnerstag (17.09.) einen deutlichen Anstieg der aktiven Corona-Fälle in Köln vermeldet. Laut Mitteilung der Stadt gibt es aktuell 372 nachgewiesene Infizierte in Köln. Das ist der höchste Wert seit dem 20. April dieses Jahres.

Zum Vergleich: Am 8. September lag die Zahl der Infizierten bei 201. Bereits in den vergangenen Tagen hatte sich der Trend steigender Infektionen angedeutet. Jeden Tag kamen zuletzt grob geschätzt +/- 50 neue Fälle in Köln hinzu.

35 Menschen wegen Corona in Krankenhaus

35 Menschen werden aktuell im Krankenhaus behandelt, davon 12 auf der Intensivstation. Die Zahl der Todesfälle ist im September gering: Seit Anfang des Monats meldete die Stadt 2 Fälle. Insgesamt sind 115 Menschen in Köln verstorben, die mit Corona infiziert waren.

Tipp: In unserem Newsletter senden wir dir 3x pro Woche (mittwochs, freitags, sonntags) kölsche Geschichten, kölsche Rätsel, eine Prise kölschen Humor und vieles mehr. Trag dich hier unverbindlich ein:

„Wie viele andere Städte auch, müssen wir in Köln ein steigendes Infektionsgeschehen beobachten“, kommentiert OB Henriette Reker die aktuellen Zahlen. Sie appellierte erneut daran, sich an die aktuellen Abstands- und Hygiene-Regeln zu halten.

Die Inzidenzzahl in Köln ist zuletzt auf 29,48 gestiegen. Dieser Wert beschreibt die Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen.

Jede vierte Neuinfektion ist in Köln auf Reiserückkehrer aus Risikogebieten zurückzuführen. Bedeutet umgekehrt auch: Drei von vier Menschen haben sich in Köln angesteckt.

Was bedeuten die steigenden Zahlen für die Stadt Köln und den 1. FC Köln?

Eigentlich plant der 1. FC Köln sein 1. Saisonspiel am Samstag vor 9200 Zuschauern (20 % der bestuhlten Kapazität des RheinEnergieStadions) auszutragen. Bedingung hierfür: Die Inzidenzwert darf in der Stadt nicht über 35 liegen. Darauf steuert Köln derzeit allerdings geradewegs zu.

Aufgrund des hohen Inzidenzwertes muss Bayern München sein Heimspiel am Freitag kurzfristig etwa ohne Zuschauer austragen. Sicher ist derzeit nur, dass nichts sicher ist.

Gut möglich auch, dass das erste Spiel mit mehreren tausend Zuschauern beim FC gleichzeitig auch wieder das vorerst letzte war. Steigen die Zahlen weiter, wird der 1. FC Köln in den folgenden Wochen keine Zuschauer ins Stadion lassen können.

Unklar ist, was die nun steigenden Zahlen für die Stadt Köln bedeuten. Ab einem Inzidenzwert von über 50 ist die Stadt angehalten, weitere Maßnahmen zu ergreifen, um die Pandemie einzudämmen. Wie die aussehen, ist aber nicht konkret festgehalten.

Fest steht auch: Die Lage ist eine andere, als noch im März. Mittlerweile sind Menschen und Infrastruktur besser auf die Pandemie eingestellt. Die Zahl der Toten in Köln ist stark gefallen. Die Zahl der Menschen im Krankenhaus ist mit derzeit 35 überschaubar.

Wie sich das auf künftige Maßnahmen auswirkt, wird man in den kommenden Wochen sehen.

Unsere Artikel kostenlos per WhatsApp und Telegram:
Wir schicken Dir ein Mal pro Tag zwischen 19 und 21 Uhr unsere kölschen Updates. 
Für WhatsApp: Sende „Start“ an 01520/3694899 (einfach die Nummer anklicken, dann öffnet sich WhatsApp im Chat-Fenster)
Für Telegram: hier klicken, dann gelangst du zu unserem Kanal.

Eine Auswahl an „Kölsche Mädche“ -Shirt, -Pullis und -Mützen und –Baby-Sachen findest du hier:

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Mädche.jpg

Hier findest du eine Auswahl an kölschen Masken für Mund und Nase :

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Masken-1024x512.jpg

Das könnte Dich auch interessieren:

7 alte kölsche Lieder, die wir nie vergessen sollten

Hier singen 45.000 Menschen das Stääne-Lied im Kölner Stadion

9 Song-Texte, bei denen jeder Kölner im Exil sofort Heimweh bekommt

Wie textsicher bist Du bei kölschen Liedern? Mach den Test

9 kölsche Liebes-Lieder, bei denen wir sofort feuchte Augen kriegen

6 Düsseldorf-Witze nur für Leute, die schwarzen Humor lieben

Die Bewertungen und Preise von 7 kölschen Brauhäusern im Vergleich

2 Antworten auf „Corona: Stadt Köln meldet erneut deutlichen Anstieg der Infektionen“

Kein Wunder, vieler unserer Mitbürger, scheinen Covid auf die leichte Schulter zu nehmen. In Ehrenfeld z.B. bin ich vor 14 Tagen, in einem Restaurant gewesen, welches auf die Frage, ob es denn keinen Bogen gibt, auf dem die Kontakte festgehalten werden, zur Antwort, dass haben wir nicht mehr, davon abgesehen, dass die Kellner, die permament, den Mundschutz unter dem Hals getragen haben, dass hat mich echt geschockt, auch noch in unmittelbarer Nähe, einer Polizeistation. Bei einschlägigen Herrenfriseuren , sieht man täglich, wie die Maskenpflicht zum Scherz degradiert wird, aber es passiert augenscheinlich nicht viel.Ich würde mir wünschen, die Stadt stellt Ihr Ordnugsamt so auf, dass es mehr Kontrollen gibt und gerne drakonische Strafen, für Geschäftsleute, die so rücksichtslos agieren und eine öffentliche Gefahr darstellen, ohne die Bevölkerung im Blick zu haben. Ist dem Grunde nach, eher leicht, Rücksicht zu nehmen und andere zu schützen.

Hallo
Ich finde es nicht in Ordnung
Leider sieht man an Berichten:
Partys,
Versammlungen,
Das die Teilnehmer sich nicht an die Vorschriften halten.
Leider bei den
Fußballfans am wenigsten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.