Startseite » Kölsche Sprache: Was bedeutet das Wort Paraplü?

Kölsche Sprache: Was bedeutet das Wort Paraplü?

In diesem Rätsel um die kölsche Sprache haben wir mal wieder einen Begriff, den viele Menschen, die nicht aus Köln kommen, vermutlich nicht kennen. Das Wort Paraplü hat außerdem seine ganz eigene Geschichte. Wir haben hier fünf mögliche Antworten für den Begriff aufgeschrieben. Findest du die korrekte Antwort unter den fünf Möglichkeiten? Probier es mal aus. Viel Erfolg.

Wenn du die Frage korrekt beantwortest hast, wird die auch die Erläuterung zum Begriff angezeigt.

Was bedeutet das kölsche Wort Paraplü?

Kannst du auch die folgenden kölschen Wörter erklären?

Was ist ein Fisternöllche?

Was ist ein Labbes?

Was bedeutet der Begriff Mösch?

Was bedeutet der Begriff puddelrüh?

Für alle, die die kölsche Sprache lieben:

Wir versenden 3x pro Woche (mittwochs, freitags, sonntags) den Verliebt in Köln-Newsletter mit kölschen Geschichten, kölschen Rätseln und einer Prise kölschen Humor. Über 15.000 Kölsche sind schon dabei. Trag dich hier kostenlos ein (du kannst dich jederzeit abmelden):

Wichtig: Nach dem Absenden erhältst du eine E-Mail, wo du deine Anmeldung bestätigen musst. Mit der Registrierung nimmst du die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis

Anzeige: Aus unserem kölschen Shop:

Kommentare

Hier kannst du einen Kommentar schreiben

  • Klar kenne ich das Wort, aber wir haben es zu Hause nie benutzt, es hiess nur, “Kind, nimm der Schirm mit, et künnt rääne.

  • Das Wort “Paraplü” gibt es nicht nur in Köln, sondern auch am unteren Niederrhein. Ich stamme aus Uedem, Kreis Kleve und u. a. meine Mutter hat diesen Ausdruck gebraucht, wenn sie ihren Schirm suchte

  • Leute,
    dieses Wort ist aber nicht typisch für Köln! Das kenne ich auch aus dem Ruhrgebiet, wo ich herstamme! Napoleon hat im ganzen damaligen Deutschen Reich Sprachspuren hinterlassen.