4 Meter in 4 Tagen: Rheinpegel steigt rasant – Köln erreicht Hochwassermarke I

Köln erwartet das erste Rhein-Hochwasser im Jahr 2021. Zuletzt stieg der Pegel des Rheins aufgrund der ausgiebigen Regenfälle schnell an.

Am Freitag lag der Rheinpegel in Köln noch bei 4,37 Metern. Am Samstagmittag wurde in Köln die Hochwassermarke I von 6,2 Metern überschritten. Der Anstieg wird sich Sonntag und Montag fortsetzen. Laut Abschätzung wird am Montagmittag ein Pegel von bis zu 8,46 Metern erwartet. (Fotos: Dirk Hagen Jarczewski)

Am Samstagmittag war bereits zu sehen, wie die Rhein sein Flussbett langsam aber kontinuierlich verließ und Gehwege am Ufer nach und nach in Besitz nahm, wie die Fotos von Dirk Hagen Jarczewski zeigen, die er in unsere kölsche Foto-Gruppe auf Facebook gestellt hat.

Rhein-Pegel wird nächste Woche weiter steigen

Die Kölner Stadtentwässerungsbetriebe gehen davon aus, dass der Pegel aufgrund der Wetterlage auch kommende Woche ansteigen wird: „Ab Mitte nächster Woche sind wieder abflusswirksame Niederschläge vorhergesagt, so dass wir derzeit eine langanhaltende Hochwasserwelle für die nächste Woche erwarten“, heißt es in einer Mitteilung.

Ab einem Pegel von 6,2 Metern wird die Hochwasserstufe I in Köln ausgerufen. Schiffe dürfen dann unter anderem nur noch in der Mitte des Flusses fahren, um hohe Wellen am Uferbereich zu vermeiden.

Dieses Bild ist Samstag kurz hinter der Südbrücke entstanden. Es zeigt, wie der Rhein langsam aber sicher das Ufer überschwemmt. Foto: Dirk Hagen Jarczewski

Das Hubtor in Rodenkirchen wurde bereits geschlossen, der Parkplatz an der Bastei ebenfalls gesperrt. Außerdem wurde die Kölner Kanalisation gesichert, Pumpen in Betrieb genommen.

Kölner Altstadt bis 11,30 Metern geschützt

Die zweite Hochwassermarke in Köln gilt ab einem Pegel von 8,30 Metern. Die Schifffahrt auf dem Rhein muss dann eingestellt werden. Bedrohlich sind diese Wasserstände für Köln aktuell nicht. Nach den katastrophalen Jahrhunderthochwassern in den 90er-Jahren hat die Stadt ein Hochwasserschutzkonzept umgesetzt, das besonders Rodenkirchen und die Kölner Altstadt schützt.

Die Kölner Altstadt ist mittlerweile bis zu einer Marke von 11,30 Metern geschützt. Sie wäre bei einen solchen Pegelstand eigentlich 2 Meter überflutet.

Am Rhein können rund 11 Kilometer mobile Hochwasserschutzwände montiert werden. Der Katastrophenschutz wird in Köln ab einem Pegel von 10,70 Metern ausgerufen. Den stündlichen Pegel, sowie die Prognose und Abschätzung für die nächsten Tage könnt ihr unter diesem Link abrufen.

Wart ihr auch am Rhein unterwegs? Schreibt uns eine E-Mail.

Zum Hochwasser in Köln:

Hier seht ihr 6 Fakten und mehrere Fotos zum Kölner Jahrhunderthochwasser in den 90er-Jahren

Tipp: In unserem Newsletter kriegst du 3x pro Woche (mittwochs, freitags, sonntags) kölsche Geschichten, kölsche Rätsel, eine Prise kölschen Humor und vieles mehr. Trag dich hier unverbindlich ein:

Anzeige: Unser kölscher Tipp zum Valentinstag