Startseite » 11.11. in Köln: Aktuelle Corona-Regeln für Stadt, Kneipen und Heumarkt

11.11. in Köln: Aktuelle Corona-Regeln für Stadt, Kneipen und Heumarkt

11-11-koeln-heumarkt

Traditionell läutet der 11.11. in Köln um 11:11 Uhr den Beginn der Session ein. In Köln wird der Auftakt jedes Jahr auf dem Heumarkt gefeiert. Mit viel kölscher Musik, Bützje und lecker Kölsch. In diesem Jahr ist jedoch alles ein bisschen anders. 2020 musste die Session quasi komplett ausfallen, 2021 aber werden die Menschen wieder auf dem Heumarkt zusammenkommen können. Aufgrund der sich wieder verschärfenden Corona-Lage gelten aber kurzfristig strengere Regeln.

Wir haben hier alle Informationen zusammengetragen, die ihr für den Sessions-Auftakt auf am 11.11. in Köln auf dem Heumarkt und in der Stadt generell wissen müsst:. (Foto: Festkomitee Kölner Karneval)

Für alle, die Köln im Herzen tragen:

Wir versenden 3x pro Woche (mittwochs, freitags, sonntags) den Verliebt in Köln-Newsletter mit kölschen Geschichten, kölschen Rätseln und einer Prise kölschen Humor. Über 15.000 Kölsche sind schon dabei. Trag dich hier kostenlos ein (du kannst dich jederzeit abmelden):

Wichtig: Nach dem Absenden erhältst du eine E-Mail, wo du deine Anmeldung bestätigen musst. Mit der Registrierung nimmst du die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis

11.11. in Köln: Das Programm auf dem Heumarkt

Auf dem Heumarkt-Bühne wird es von 9:15 Uhr bis nach 18 Uhr Programm mit insgesamt 30 Kölschen Bands geben. Wir haben hier aufgelistet, was auf der Bühne passiert:

  • 9:17 Uhr: Tommy Walter
  • 9:27 Uhr: Palaver
  • 9:42 Uhr: Lupo
  • 9:57 Uhr: Rabaue
  • 10:30 Uhr: Begrüßung
  • 10:31 Uhr: Tanzpaare
  • 10:40 Uhr: Brings
  • 11:02 Uhr: Ralf Schlegelmilch, Kölns OB Henriette Reker und Festkomitee-Präsident Christoph Kuckelkorn sind auf der Bühne
  • 11:11 Uhr: Alaaf
  • 11:15 Uhr: Cat Ballou
  • 11:33 Uhr: Kölner Dreigestirn
  • 11:51 Uhr: Marita Köllner

Tipp: In unserem kölschen Shop findest du kölsche Schilder, Tassen, Schlüsselanhänger und Schlappen: Zur Übersicht

  • 12:00 Uhr: Paveier
  • 12:20 Uhr: Kasalla
  • 12:40 Uhr: Rumtreiber
  • 12:50 Uhr: Tanzgruppe Kinder
  • 12:56 Uhr: Torben Klein
  • 13:15 Uhr: Die Räuber
  • 13:35 Uhr: JP Weber
  • 13:45 Uhr: Domstürmer
  • 14:04 Uhr: Micky Brühl Band
  • 14:23 Uhr: Klüngelköpp
  • 14:43 Uhr: Pläsier
  • 14:53 Uhr: Miljö
  • 15:07 Uhr: Funky Maries
  • 15:17 Uhr: Höhner
  • 15:36 Uhr: Bläck Fööss
  • 15:56 Uhr: Weber & Friends
  • 16:02 Uhr: Stadtrand
  • 16:17 Uhr: Boore
  • 16:32 Uhr: Kölschraum
  • 16:47 Uhr: Kuhl
  • 17:02 Uhr: Kempest Finest
  • 17:17 Uhr: Druckluft
  • 17:32 Uhr: Fiasko
  • 17:47 Uhr: Sportgruppe
  • 18:10 Uhr: Zack, Rocking, Fastelovend
  • 19:10 Uhr: Programmende

Heumarkt wird zum 11.11. abgesperrt

Die Willi Ostermann Gesellschaft, die den Sessionsauftakt auf dem Heumarkt ausrichtet, wird den Platz und Teile der Altstadt absperren. Auf diesem Weg soll gewährleistet werden, dass lediglich Menschen Zutritt erhalten, die sich vorher registriert und ein Ticket gekauft haben. Das Ticket kostet 11,11 Euro.

Tickets für den Heumarkt gibt es nicht mehr, wie es auf der Ticketseite heißt: „Unsere Veranstaltung ist komplett ausverkauft. Es wird auch keine weiteren Karten für den Bereich 11,11 EUR geben. Wir werden auch keine weitere Warteliste führen.“

2G für alle Karnevals-Veranstaltungen am 11.11.

Ursprünglich war geplant, dass die 2G-Regel lediglich vor dem Bühne am Heumarkt gilt. Der Zutritt zur Altstadt und zum Kwartier Latäng sollte nach der 3G Plus-Regel erfolgen. Der Krisentab der Stadt Köln hat am Montag, 8. November jedoch verschärfte Regeln in der Allgemeinverfügung beschlossen, die vom 11.11. um 8 Uhr bis zum 12.11. um 8 Uhr gilt. Heißt: Für ALLE Karnevalsveranstaltungen in Köln gilt 2G!

„Dies betrifft die von der Stadt Köln bereits definierten Bereiche Altstadt und Zülpicher Viertel, alle Karnevalsveranstaltungen und Karnevalsfeiern in Kneipen und Gastronomie sowie die Veranstaltungen der Oberbürgermeisterin im Historischen Rathaus“, erklärte die Stadt Köln in einer Mitteilung.

Die Stadt hat dazu eine Allgemeinverfügung erlassen. Konkret bedeutet das: „Das Betreten sämtlicher Karnevalsveranstaltungen / aller Veranstaltungen ohne Sitzplatzpflicht im Freien sowie in Innenräumen ist vom 11. November ab 8 Uhr bis zum 14. November, 8 Uhr, nur immunisierten Personen gestattet. Gaststätten, in denen Karneval gefeiert wird, dürfen vom 11. November ab 8 Uhr bis zum 14. November, 8 Uhr, nur von immunisierten Personen betreten werden.“

Der normale Restaurantbetrieb darf unter normalen Voraussetzungen stattfinden.

11.11. in Köln: Ausnahmen von der 2G-Regel

Die 2G Regelung gilt nicht für Kinder von null bis sechs Jahren. Kinder im Alter von sechs Jahren bis zwölf Jahren und drei Monaten sowie Menschen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können, können auch unter Vorlage eines maximal 48 Stunden alten PCR-Tests oder maximal sechs Stunden alten Antigenschnelltests zugelassen werden.

Sollte das Ordnungsamt Leute kontrollieren, die diese Regeln nicht befolgen, droht dem entsprechenden Betrieb die temporäre Schließung, wie die Stadt Köln droht.

Diese Karte der Stadt Köln zeigt den 2G-Bereich in der Kölner Altstadt und im Kwartier Latäng. Bollerwagen und ähnliche Gefährte sind in beiden Bereichen nicht erlaubt.

Quelle: Stadt Köln

In diesem Bereich gilt im Kwartier Latäng die 3G-Regel:

Quelle: Stadt Köln

11.11. in Köln: So reagieren die Kneipen und Lokale auf strengere Corona-Regeln

Aufgrund der zuletzt wieder deutlich steigenden Corona-Zahlen haben sich einige Lokale dazu entschlossen, ihre Party zum 11.11. abzusagen. Beispiel: Die Bagatelle in der Südstadt wird keine normale Karnevalsparty veranstalten, sondern am 11.11. ganz normal für seine Gäste zum Abendessen öffnen. Grund hierfür ist die Gesundheit von Gästen und Mitarbeitern und die Sorge vor möglichen Superspreader-Events.

So sieht es bei weiteren Kneipen und Brauhäusern am 11.11. aus:

  • Das Gilden im Zims hat kurzfristig ein Test-Team engagiert und testet ausnahmslos alle Besucher zusätzlich zur Impfung.
  • Das Haxenhaus wird am 11.11. geschlossen bleiben.
  • Im Gaffel am Dom gilt 2G ohne zusätzlichen Test
  • Joode Lade hat 2G plus Test
  • Große Braunsfelder verlangen bei ihrer Veranstaltung im Pullmann neben 2G ebenfalls einen negativen Test.
  • In der Flotte im Kwartier Latäng gilt 2G
  • Peters Brauhaus in der Altstadt: 2G
  • Sion Brauhaus in der Altstadt: Kein extra Karnevalsparty, 2G
  • Malzmühle Köln: 2G
  • Die Ex-Vertretung Köln: 2G
  • Haus Unkelbach: 2G + negativer Test, um Impfdurchbrüche zu vermeiden

[ Tipp Wir versenden jeden 2ten Freitag eine E-Mail mit Ausflugstipps für Köln und Umgebung. Wenn du ebenfalls dabei sein willst, kannst du dich hier kostenlos eintragen. Eine E-Mail Adresse genügt ]

Das Wetter am 11.11. in Köln

Es wird sehr kalt, aber super Wetter: Am 11.11. ist es morgens in Köln noch neblig, tagsüber aber wird es den ganzen Tag sonnig sein. Die Temperaturen liegen tagsüber bei bis zu 8 Grad, morgens lediglich bei 1-3 Grad. Die Sonne wird bis zu 5 Stunden über Köln scheinen.

Tipp: In unserem kölschen Shop findest du kölsche Schilder, Tassen, Schlüsselanhänger und Schlappen: Zur Übersicht

Tickets für den 11.11. in Köln

Die veranstaltende Willi-Ostermann-Gesellschaft hat auf seiner Homepage auch die Tickets angeboten (siehe oben). Der Heumarkt wird in zwei Bereiche aufgeteilt sein. Zwischen den Bereichen können die Besucher nicht hin- und herwechseln.

Es dürfen keine Speisen und Getränke mitgebracht werden. Die Tickets sind personalisiert. Der Name auf den Tickets muss mit dem Namen auf dem Ausweis und Impfzertifikat übereinstimmen. Die gekauften Tickets können nicht mehr übertragen werden.

2G-Regel auch in Düsseldorf

Ob die 2G-Regel auch ein Zeichen auch für weitere Karnevalsveranstaltungen ist, bleibt abzuwarten und hängt sicherlich auch vom weiteren Infektionsgeschehen ab. In Düsseldorf hatte das Karnevalskomitee bereits erklärt, bei Indoor-Veranstaltungen nach der 2G-Regel zu verfahren – also nur Geimpften und Genesenen Zugang zu gewähren. Wer nicht geimpft ist, wäre damit außen vor.

Für Köln gibt es hier noch keine Entscheidung: Christoph Kuckelkorn, Präsident des Festkomitees Kölner Karneval, sagte gegenüber dem WDR: „Wir sind noch zurückhaltend, uns festzulegen.“ Wie das letztlich aussieht, hängt auch davon ab, wie sich die Situation in den kommenden Wochen und Monaten entwickeln wird.

11.11. am Tanzbrunnen in Köln

Auch am Tanzbrunnen wird es 2021 wieder den 11.11. geben. Mit 8 Stunden Programm feiert die Große von 1823 hier den familienfreundlichen Sessionsauftakt. Ein Stehplatzticket hier kostet 25 Euro, Kinder zahlen 5 Euro. Alle Informationen zu Corona-Regeln lest ihr auf Kölscher Countdown, der Webseite zur Veranstaltung.

Quiz: Kölsche Karnevalsbegriffe

Zum Schluss noch ein Quiz zu kölschen Karnevalsbegriffen. Schau mal, ob du es lösen kannst.

Was is ne Knabüß?

Welche Antwort ist richtig?
Was ist ne Knabüß?

Kommentare

Hier kannst du einen Kommentar schreiben