Kategorien
Köln

11 kölsche Songtexte, bei denen wir sofort Gänsehaut bekommen

Diese 11 kölschen Lieder kennt jeder. Häufig singt man sie ganz automatisch mit. Was man häufig aber gar nicht mehr wahrnimmt: Dass es eine Menge kölscher Lieder mit außergewöhnlichen und aussagekräftigen Songtexten gibt. Hier sind 11 kölsche Liedzeilen, die nochmal ganz anders wirken, wenn man sie sich bewusst vorliest. Viel Spaß. (Foto: Ralph Konietzka)

Tragt euch hier in unseren kölschen Newsletter ein. 100% Köln. 100% kostenlos.

Ich ben Grieche, Türke, Jude, Moslem un Buddhist,
mir all, mir sin nur Minsche, vür’m Herjott simmer glich

Unser Stammbaum, Bläck Fööss

Wenn am Himmel die Stääne danze Un dr Dom sing Jlocke spillt
Jo dann weiß ich dat ich doheim bin Jo doheim bin heh am Ring

Stääne, Klüngelköpp

Du bes Kölle, op de wills oder och nit Du bes Kölle, weil et söns kein Kölsche jit Du bes Kölle, Du bes super tolerant Nimps jeden op d´r Ärm un an de Hand

Du bes Kölle, Tommy Engel

Wat och passeet, dat eine es doch klor
Et Schönste, wat m’r han, schon all die lange Johr,
es unser Veedel, denn he hält m’r zosamme
ejal, wat och passeet,
en unserem Veedel.

En unserem Veedel, Bläck Fööss

Ich binne ne Kölsche Jung, watt willste mache?
Ich binne ne Kölsche Jung und dunn jän lache.
Ich bin och söns nit schlääch (schlecht), nä, ich bin brav,
mi Lieblingswöödsche, heiss Kölle Alaaf!

Kölsche Jung, Hans Süper

Du bess die Stadt am Rhing, däm jraue Strom
Du bess verlieb en dinge staatse Dom
Du bess en Jungfrau un en ahle Möhn
Du bess uns Stadt un du bess einfach schön

Du bes die Stadt, Bläck Fööss

Mer sin Mürer un Chirurge
Rude Funk und schwatzes Schof
Banker, Bischoff, Stroßemädche
Mer sin bunt un mir sin Eins

Mir sin Eins, Kasalla

Do wors verkleidt als Schneeleopard
weld am Danze op ding eige Aat
Do wors Kölle en jeder Bewägung
Et es su lang her.

Nie mehr Fastelovend, Querbeat

Ich hätt niemols, niemols
jedaach, datt ich Kölle su Jän
maach. Denn Kölle dat es die
Stadt, wo ich jross jewode ben,
un irjendwan muss ich
dann, wenn ich kann,
wieder hin.

Ich han ’nen Deckel, Bläck Fööss

Ich bin zwar grade nicht bei dir, aber du immer bei mir
Ob du absteigst oder ob du Doublesieger wirst
Und von der ersten Fahrt auf dem Dreirad
Bis zum allerletzten Herzschlag bist du Heimat

Liebe deine Stadt, Mo-Torres

Hück steiht de Welt still
Un us nem kleine Augebleck weed Iwigkeit
Wenn mer he zesamme sin

Hück steiht de Welt still, Cat Ballou

Das könnte dich auch interessieren:

9 kölsche Witze, die beweisen: Rheinländer haben den besten Humor

Wenn ihr kölsche Designs liebt, dann schaut doch auch mal bei unserem Shop vorbei, unter https://shop.spreadshirt.de/VerliebtinKoeln oder wenn ihr aufs Bild klickt.

1 Anwort auf „11 kölsche Songtexte, bei denen wir sofort Gänsehaut bekommen“

Bläck Fööss – Ich wör `su jän ens Weihbischof 2010
i
ch wör `su jään ens Weihbischof,
dat wör en prima Saach.
Ich wör `su jään ens Weihbischof,
dovun dräum ich ald su manche Naach.
Em Dom jet römlaufe
un schwatze Anzöch kaufe,
en d`r Bibel studiere,
ungerm Baldachin spaziere.
Prächtije Jewänder drage,
em Benz jet römfahre,
jet Schau für die Menge,
vun d`r Kanzel jet schänge.
Ich wör `su jään ens Weihbischof …
Bei de Sünder jet setze,
mem Weihwasser spritze,
Verjebung verschenke,
un Weihrauchfässje schwenke.
Jet schlofe em Jade,
mem Herrjott jet schwade,
de hillije Jeist verdeile
an jede ärme Seele.

Ich wör `su jään ens Weihbischof ….
Immer bei de Jäste
bei Einweihungsfeste.
Jot esse un jot drinke,
jet säne und jet winke.
Bedde für die Kranke un Lahme,
mem Kardinal ovends en Rund Dame.
Af un zo nom Papst ens luure un en jet beduure.

Ich wör `su jään ens Weihbischof…
Wenn nur eins nit wör,
dat es et ZZZZZölibat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.